Besuch der „Street“-Ausstellung Observations 2017

Illustration zum Artikel über die Ausstellung "Observations 2017 in Iserlohn"

Plakat zur Ausstellunsgreihe Observations 2017 in Iserlohn

Das Wetter soll zum Wochenende hin durchwachsen werden, deshalb hier noch schnell ein Ausflugstipp für Streetphotographer und Interessierte.
[Und wer ist das heutzutage nicht? ;-)]

In Iserlohn läuft seit dem letzten Wochenende (Eröffnung war am 14.07.2017) die Ausstellungsreihe „Observations 2017“.
An insgesamt 6 (plus 1) Standorten in und um Iserlohn werden Fotografien aus dem Genre Street gezeigt.
Dabei handelt es sich durchweg um aktuelle Arbeiten aus ganz unterschiedlichen Bereichen des Genres.

So sind Bilder zu sehen, die im Rahmen des VIA!-Projektes des Goethe-Institues Italien(?) entstanden. An anderen Ausstellungsorten werden die Aufnahmen der Fotografen-Gruppen „Observe Collective„, „EyeGoBananas“ und „Full Frontal Flash Collective“ Auch der Foto Club der VHS Iserlohn zeigt seine Bilder in dem Rahmen der u sehen.
Die schon 2014 für einige Stunden präsentierte Ausstellung „Under Construction“ hängt OpenAir am Fritz-Kühn-Platz in direkter Nähe des „Luftschutzstollen Altstadt“, der ebenfalls Bilder beherbergt.

Es sind sehr viele Bilder, die ein weites Spektrum der Streephotography abdecken. Natürlich hat mir nicht alles gefallen, dafür war das Spektrum einfach zu weit. Aber der Ausflug heute hat sich auf jeden Fall gelohnt, ich habe mir einige beeindruckende (und inspirierende) Fotografien ansehen dürfen. Meine Empfehlung: Darf man nicht verpassen!

Und nicht nur die Aufnahmen lohnen die Anfahrt. Ich war heute jedenfalls zum ersten Mal mit Schutzhelm und Taschenlampe in einer Ausstellung, eine ganz neue Erfahrung.
Und kühl war es da auch. ;-)

Bis auf zwei etwas weiter außerhalb gelegene Ausstellungsflächen ist alles ganz problemlos fußläufig in „Downtown Iserlohn“ zu finden.
Die einzelnen Ausstellungsorte werden unterschiedlich lange bespielt werden. Einige scheinen nur noch am nächsten Wochenende zu sehen zu sein. Andere Präsentationen laufen wohl bis in den August. Ich würde also empfehlen, dieses Wochenende zu nutzen und Iserlohn und „Observations 2017“ zu besuchen.

Hier noch der Link zur offiziellen Website von „Observations 2017„.

Noch ein Tipp zum Schluss: das Observe Collective hat eine Print-Ausgabe des „Observations“ Magazins aufgelegt, die es für 10,00 Euro (reduziert von 15,00 Euro) quasi als Katalogersatz zu kaufen gibt. Lohnt sich!

/ 25. Jul 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.