Archiv der Kategorie: Smartphone

die Woche … (1741)

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Einige Ideen, Bilder und Links der letzten Woche, die noch erwähnt werden sollten, und sei es nur, damit ich sie nicht vergesse. ;-)

Illustration Zeche Zollverein

Zeche Zollverein


Analoge Bildbearbeitung

Ich werde ja häufig mit Äußerungen wie  „Analog waren die Bilder unbearbeitet“ konfrontiert. Diese Bilderreihe früher Bildbearbeitungen zeigt recht deutlich, dass das nicht stimmt.

Es gab quasi von Anfang an Bearbeitungen und Eingriffe. Zum Teil aus technischen Gründen, weil die Lichtsituation eine einzelnen Belichtung nicht ausreichte (frühes „HDR“), als auch aus inhaltlichen Gründen, so wie hier.
Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 17. Okt 2017

iPhone 7Plus vs. DSLR?

Lesezeit: ca. 3 Minuten
iPhone 7Plus

iPhone 7Plus mit der Doppelkamera

Nachdem mir in den letzten Tagen einige zum Teil überschwängliche Berichte über das iPhone 7Plus und speziell dessen neue Kamera untergekommen sind, habe ich mir darauf hin jetzt mal den Kamera-Teil der Apple Keynote angesehen.
Und tatsächlich: eine nette Kamera in einem netten Smartphone. (Und spätestens in ein oder zwei Jahren gibt’s bestimmt wieder was besseres, schöneres schnelleres.)

In der Keynote ist mir ein Fehler im Bereich Fotografie aufgefallen, auf den bisher scheinbar noch niemand eingegangen ist. (Das soll jetzt kein Apple-Bashing werden, sowas passiert auch anderen. Mich nervt das nur!)
Apple-Chef-Designer John Ive erklärt in der Präsentation die vielen Vorzüge der Kamera dieses iPhones. Unter anderem soll es (dank der zwei Hauptkameras) später im Herbst, nach einem Updates der Software, Portraitfotos mit geringer Schärfentiefe erzeugen, bei denen der Hintergrund in der heute so gerne verwendeten duftigen Unschärfe (Bokeh) verschwindet.
So etwas geht eigentlich erst mit „echten“ Kameras, die einen größeren Aufnahmesensor haben (DSLRs und  Systemkameras) Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 15. Sep 2016

Neue (Fremd-App) für Ricoh Theta S

Lesezeit: ca. 1 Minute
SphereCam Screenshot

SphereCam Screenshot

Die Ricoh Theta S (*) ist eine tolle kleine Kamera für das schnelle Kugelpanorama (und den Panoramafilm) zwischendurch.
Aber seit ich sie habe, ärgert mich das Auslösepiepen, das man nicht deaktivieren kann. Doch halt, ab jetzt muss es heißen:“…bisher nicht deaktivieren konnte“!
Denn unter iOS gibt es eine neue App (SphereCam) von einem Drittanbieter, die es erlaubt, dieses Geräusch dauerhaft abzuschalten (Shutter Sound)
Eine Wohltat für Panoramafotografen, die Timelapse-Panoramen machen. Und auch zum unbemerkten Panoramagrafieren ist es ideal, wenn die Kamera nicht bei jedem Auslösen ein leises, aber trotzdem störendes Piep macht.
Wenn man jetzt noch die (zum Glück schwachen) LEDs ausschalten könnte ….

Zur App (1,99€ im AppStore)

Mehr zur Ricoh Theta S (*) auf dieser Seite.


(*) Dies ist ein sogenannter Affiliate Link. Wenn Du hierüber etwas kaufst, erhalte ich eine paar Prozente, ohne dass Du deshalb mehr bezahlen musst. Klassisches Win-Win also. ;-)

geschrieben/aktualisiert: / 11. Jun 2016

Photosphere mit dem iPhone

Lesezeit: ca. 1 Minute
Google Photo Sphere für iOS

Google Photo Sphere für iOS

Schon seit einiger Zeit ist es möglich, mit einigen Android Smartphones (u.a. Google’s Nexus 4) Kugelpanoramen zu fotografieren, die man dann zum Beispiel nach Goggle Views laden kann.

Seit gestern gibt es die dafür nötige kostenlose Software Photo Sphere Camera von Google endlich auch für iPhones (und iPads?).
Im Apple  App Store kann sie geladen werden.

TinyPlanets (Googles Bezeichnung für Little Planets) lassen sich damit zwar noch nicht erstellen, aber das wird wohl ziemlich sicher auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: