Archiv der Kategorie: Autofokus

Hilfe, die Kamera löst nicht aus.

Lesezeit: ca. 6 Minuten

Die Kamera löst nicht aus

„Meine Kamera will nicht fotografieren“, „Ich kann keine Fotos machen.“ oder „Meine Kamera blockiert.“ usw.
Unter den typischen Fragen von Fotoneulingen sind das echte Klassiker.
Natürlich kommen verschiedene Ursachen in Frage, vom leeren Akku bis hin zur vergessenen Speicherkarte.
Der meiner Erfahrung nach häufigste Grund hängt aber mit dem Autofokus zusammen.

In den meisten Kameras, mit denen ich zu tun hatte (und das sind durch die ganzen Jahre mit meinen Fotokursen sehr viele verschiedene Modelle) gibt es eine spezielle Grundeinstellung für den Autofokus.
Diese ist bei der Auslieferung aktiv und wird von Fotoanfängern nur selten geändert.
Mit dieser Funktion soll sichergestellt werden, dass bei einem unerfahrenen Fotografen möglichst nur scharfe Fotos (im Sinne von richtig fokussiert) „rauskommen“.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 20. Sep 2019

Die Kamera ist hingefallen! Und nun?

Lesezeit: ca. 7 Minuten
Illustration zu: "Die Kamera ist hingefallen! Und nun?"

Die Kamera ist hingefallen! Und nun?

Es passiert schneller als man glaubt — mal einen Moment nicht aufgepasst und Zack! die Kamera liegt plötzlich auf dem Boden. Dann ist natürlich die Sorge groß, das etwas kaputt ging.
Und auch wenn auf den ersten Blick äußerlich nichts schlimmes zu sehen ist, es bleibt ein ungutes Gefühl. Denn nicht immer sieht man die Beschädigungen auf den ersten Blick.
Man sollte deshalb die Kamera nach so einem (Vor-) Fall gründlich überprüfen — nicht nur äußerlich.
Dass sie noch auslöst heißt nicht, dass alles Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 19. Apr 2019

Autofokus oder manuelles Fokussieren oder …

Lesezeit: ca. 10 Minuten

"Illustration

oder: „Der (zweit-) wichtigste Knopf an Deiner Kamera.

Neben dem Thema Belichtung (bei dem es ja auch immer mal wieder um die Frage „Automatisch oder manuell?“ geht) ist das richtige Scharfstellen, die richtige Fokussierung, eine der wichtigsten Einstellungen beim Fotografieren.

Wenn ein Bild falsch fokussiert wird, ist es unerwünscht unscharf.
Das ist trivial! Aber ärgerlich.
Sehr ärgerlich!
Denn in den meisten Fällen ist die Unschärfe noch viel schlimmer als eine falsche Belichtung.
Das falsch belichtet Bild kann man im Nachhinein ja oft noch ein wenig an die eigenen Wünsche anpassen. Gerade wenn man mit RAW fotografiert, ist in der Ausarbeitung, Interpretation, oft noch was drin. Das Bild wird dann evtl. nicht optimal, aber man kann zumindest etwas erkennen.
Ein unscharfes Bild ist dagegen fast immer unrettbar verloren.  Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 31. Aug 2019

Der Sucher, doppelt unscharf wird nicht scharf!

Lesezeit: ca. 5 Minuten
Unscharf durch Fehlfokussierung oder durch falschen Dioptrienausgleich?

Scharf Unscharf

Viele Kameras bieten heutzutage die Möglichkeit, das Sucherbild durch einen Dioptrienausgleich an eine leichte Fehlsichtigkeit anzupassen.
Meist ist dazu am Sucher ein kleines Rädchen, an dem man die Dioptrien zur Korrektur einstellen kann.
Prima, aber wird das falsch einstellt, ist das Sucherbild dadurch auch bei richtiger Fokussierung unscharf.

Gelegentlich höre ich nun die Vermutung, dass unscharfe Fotos auch durch eine falsche Dioptrieneinstellung am Sucher der Kamera entstehen können.

Und ja, natürlich kann man das Sucherbild, wenn es unscharf erscheint, nicht so gut erkennen und die Schärfe nicht so gut beurteilen.
Aber auf das eigentlich Bild hat das überhaupt keinen Einfluss.
Und das „Warum“ werde ich jetzt hier erklären. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 12. Aug 2018

Tipps für bessere Urlaubsfotos Teil 8 – Autofokus

Lesezeit: ca. 9 Minuten

Autofokusumschaltung

Wenn Du im Urlaub fotografierst, wirst Du in der Regel „scharfe“ Fotos machen wollen. (Lass Dich davon aber nicht versklaven. Manche Bilder wirken besser, wenn sie eine mehr oder weniger große Unschärfe aufweisen. Das kann Stimmung erzeugen.)

Egal was für eine Wirkung Du mit der (evtl. auch absichtlich nicht vorhandenen) Schärfe erreichen willst, Du wirst Dich über kurz oder lang mit dem Autofokus beschäftigen müssen.
(Warum der manuelle Fokus in der digitalen Fotowelt oft keine echte Alternative ist, erkläre ich weiter unten.)
Ich möchte jetzt hier zuerst einmal einige der grundlegenden Einstellungen erklären, die man an vielen Kameras wählen kann. Natürlich gibt es bei der großen Zahl verschiedener Kameramodellen viele Sonderfälle , aber es lassen sich doch einige Gemeinsamkeiten feststellen. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 31. Aug 2019

Entfernung einstellen – mal anders (Zonenfokus)

Lesezeit: ca. 6 Minuten
Illustration Schärfentiefenskala Rollei 35TE

Die Schärfentiefenskala an einer Rollei 35TE

(Überarbeitet September 2019) Die Werbung zu den aktuellen Kameras überschlägt sich seit einigen Jahren ja regelrecht mit Angaben zur Anzahl der Autofokusmessfelder und den Hinweisen auf die Geschwindigkeit der Fokussierung. (Teilweise sogar mit nicht ganz sauberen Tricks, siehe auch meinen Beitrag zum „Schnellsten Autofokus von Gelsenkirchen„)

Das erweckt so ein bisschen den Eindruck, als wären Fotografen in der Vor-AF-Zeit entweder begnadete Fokuszauberer oder einfach nur vom Glück geküsst gewesen, anders kann man damals ja wohl nicht zu scharfen Fotos gekommen sein.

Durch die spiegellosen Systemkameras wie der SONY Alpha 6000(*) (um nicht immer Olympus zu erwähnen) gibt es andererseits eine regelrechte Renaissance alter (und neuer) manueller Objekte.
Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 01. Okt 2019

Der schnellste Autofokus aus Gelsenkirchen?

Lesezeit: ca. 2 Minuten

TorwartDiese Superlative in der Fotografie sind ja ein ganz spezielles Thema, mit dem die Werbeschlacht gerne immer wieder neu befeuert wird. Leider wird dann oft nicht auf die in der Fotopraxis eher bedeutenden Dinge wie Farbtiefe, Rauschverhalten und Dynamikumfang eingegangen.
Stattdessen wird mit gigantischen Zoombereichen, Megapixelzahlen und Autofokusgeschwindigkeit geworben. Das sind aber alles Dinge, die später oft keine besonders große Rolle im Fotoalltag mehr spielen.
Und manchmal sind die Angaben zu solchen technischen Daten auch noch eher zweifelhafter Natur.
Gerade eben habe ich noch in einem Elektronikmarktwerbeblättchen gelesen:

„Die Systemkamera mit dem schnellsten Autofokus der Welt“.

Das ist ja mal ein Ding! Und direkt daneben das Bild eines bekannten Torwartes, der früher mal bei einem Gelsenkirchener Fußballverein spielte – wenn das keine Garantie für weltmeisterliche Geschwindigkeit ist..
Aber Moment, was steht hinter diesem Satz? Eine „1)“, also ein Hinweis auf eine Fussnote.
Da will ich dann aber doch schnell mal nachsehen, was in der Fußnote unter „1)“ steht. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 11. Mai 2019

diese Woche … (1516)

Lesezeit: ca. 4 Minuten
Tubes

Tubes

Was in der letzten Woche alles liegen blieb:

Anfangen möchte ich mit Bildern, die die amerikanische Library of  Congress  bei flickr veröffentlicht. Es sind Farbaufnahmen aus den 30iger und 40iger Jahren des letzten Jahrhunderts, viele sind wohl während der großen Wirtschaftskrise entstanden.
Wie ich schon bei meinem Bericht über die Ausstellung mit Farbfotografien aus der Frühzeit der Fotografie (Link) schrieb (die Ausstellung läuft übrigens noch einige Tage, besucht sie!), finde ich solche „alten“ Farbaufnahmen sehr interessant. Sie zeigen mir ganz banal, dass die Menschen damals nicht nur in Schwarzweiß existierten. Natürlich weiß ich, das, aber mein „Urbild“ dieser Zeit ist in Grautönen, nicht in Farbe.
Und auch die besondere Farbigkeit dieser Aufnahmen beeindruckt mich.  Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 18. Sep 2017