die Woche … (1740)

Einige Ideen, Bilder und Links der letzten Woche, die noch erwähnt werden sollten, und sei es nur, damit ich sie nicht vergesse. ;-)


Tipps für fotografische Projekte

Ich habe mir vor einiger Zeit ein kostenloses e-book aus dem Netz geladen.

In den letzten Tagen habe ich nun die Zeit gefunden, es quer zu lesen und muss sagen, dass es sich für viele Fotointeressierte lohnen könnte.

Erster Einwand, es ist in (verständlichem) Englisch.
Zweiter Einwand, man muss bei Olympus eine Emailadresse hinterlassen, aber falls das ein Problem ist, dagegen gibt es ja auch Wegwerfemailadressenlösungen.

Es geht um fotografische Projekte, Vorbereitung und Durchführung. Dokumentarische Fotografie, aber das lässt sich auch auf andere Bereiche übertragen.
Also nix für den Einsteiger. Und den Profis sind die Überlegungen sicher bereits bekannt. Aber für die dazwischen könnte es hilfreich sein.
 
Ach ja, und schöne Bilder gibt es auch noch darin.
 
 
 

Honorar berechnen

Wenn Du die Fotografie etwas ernsthafter betreibt, kann es durchaus passieren, dass Du gebeten wirst, das auch mal als kleinen Auftrag zu machen.
Und dann stehst Du vor der Frage, was Du berechnen solltest. Ich würde Dir raten, das, falls es innerhalb des Kreises Deiner Lieben stattfinden soll, das ganze als Freundschaftdienst zu sehen. Evtl. kannst Du Deinen Aufwand ja zum Ausgleich gegen eine schmackhaftes Abendessen, einen leckeren Kuchen oder eine Reparatur des schon ewig tropfenden Wasserhahns eintauschen.

Aber was ist, wenn es aufwändiger ist oder jemand nachfragt, mit dem Dich keine familiären Bande und keine Freundschaft verbindet?

Da gibt es bei der Kalkulation ein paar grundlegende Dinge zu berücksichtigen,  Damit Du in einem solchen Fall die typischen Kosten berechnen kannst, kann Dir ein Honorarrechner helfen.

Welchen Stundensatz du als Freelancer verlangen solltest


Drunter und Drüber

Über und unter dem Eis der Antarktis hat Paul Nicklen fantastische Tierbilder fotografiert. In seinem Vortrag in diesem Film präsentiert er die Aufnahmen und liefert interessante Hintergrundinformationen, sowohl zu den Tieren als auch dazu, wie die Bilder entstanden sind. Sehenswert (Englisch, aber man kann deutsche Untertitel einblenden lassen)


Coole Eltern

 
Die Fotografie hat ganz viele verschiedene Aufgaben. Eine davon ist die Erinnerung. Manchmal ist das im Nachhinein peinlich, ich erinner mih da an manche Frisueren udn Kleidunsgstücke z.B. aus den (0iger HaJahren.
Aber machmal ist das eher für die Betrachter peinlich, wenn z.B. dei Kinde festellen,dass dei Eltern viel coooler waren als sie es sind.
 
 

So, das war’s aus der letzten Woche.
Diesmal recht kurz, da ich in der Zeit vor allem mit der Vorbereitung meines Grundlagenkurses zur Bildgestaltung  war, der am letzten Wochenende zum letzten Mal in diesem Jahr stattfand.

Alles Gute für die neue Woche und viel Spaß beim Fotografieren!

 

/ 16. Okt 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.