In eigener Sache – digit!

Leseecke am Strand

Ich habe einige Abonnements für Fachzeitschriften laufen, aber ich komme leider nicht immer zeitnah zum Lesen.
Manchmal ist das blöd, aber alles in allem nicht wirklich schlimm.
Ich abonniere die Zeitschriften ja in der Regel nicht wegen der aktuellen Beiträge (mit einer Ausnahme, der „Photonews“, meiner Lieblingsfotozeitschrift), sondern wegen der Hintergrundberichte und GrundlagenartikeI.

Wenn später zuhause mal Entspannung angesagt ist (oder wie jetzt im Urlaub) hole ich das Lesen dann nach.

Deshalb habe ich auch noch einige bisher ungelesene Fachzeitungen in die Reisetasche zu den Büchern von Jack London und dem Fototheoriebuch „Der Augenblick der Fotografie“ (*) mit Essays von John Berger (nach knapp der Hälfte kann ich sagen: sehr empfehlenswert) gelegt.

Nachgelesen

Gestern am Strand war dann die vorletzte Ausgabe der „digit!“ dran. Diese Zeitschrift habe ich, wenn ich mich recht entsinne, seit Ihrer ersten Ausgabe im Abo. Und das ganz bestimmt nicht nur (wie böse Zungen behaupten) wegen des Ausrufezeichens im Titel. ;-)

Wie ich da so vor mich hinlese, stosse ich tatsächlich auf einen Artikel über meinen „Fotolehrgang im Internet
Wow, in einer Fachzeitung (die als ehemaliges „Spin-Off“ der PhotoPresse) eher den Profi anspricht, das ist schon was spezielles.
Gelegentlich kommen solche Hinweise auf meinen Fotolehrgang ja vor, aber dann eher in fachfremden Publikationen oder in Zeitschriften, die sich an den Fotoamateur wenden.
Aber hier, im Umfeld von Artikeln über Tilt-Shift-Techniken oder digitale Fachkameras von Sinar, das ist ja mal was anderes.

Zitate

Und was lese ich da über meinen Fotolehrgang im Internet?
„(…) Querverweise, in denen beispielsweise die Funktionsweise einer Gradationskurve kompakt und anschaulich erklärt wird, sowie anschauliche Illustrationen und Bildbeispiele steigern die Lesefreude.
oder
Als tiefergehende Ergänzung zu den oft oberflächlichen „How-to“-Videos auf Youtube ist fotolehrgang.de (…) in jedem Falle eine Empfehlung.
Und zum Abschluss kommen sogar noch Hinweise auf das Buch zum Fotolehrgang und für die Gar-Nicht-Leser der Hinweis auf meine Fotokurse.

Sowas liest man (in dem Falle: ich) gerne!
Ja, das ist so nett, wenn ich es nicht besser wüsste, ich könnte ja glatt glauben, ich hätte Geld dafür bezahlt. ;-)

Also: Danke, digit!

BTW: Wenn Du mal irgendwo etwas zum Fotolehrgang liest, dann sag mir bitte Bescheid!

Selber abonnieren

Du kannst auch selber abonnieren. Zum Beispiel diesen Blog.
Und den bekommst Du dann auch noch kostenlos. ;-)
Über diesen Link kommst Du zum AboformularAuf dem Laufenden bleiben“ . (Am Rechner oben rechts, am Mobile weiter unten.) Wenn Du dort Deine Email hinterlässt, erhältst Du jedes Mal eine Nachricht, wenn ich hier etwas Neues veröffentliche.


(*) Dies ist ein sogenannter Affiliate Link. Wenn Du hierüber etwas kaufst, erhalte ich eine paar Prozente, ohne dass Du deshalb mehr bezahlen musst. Klassisches Win-Win also.
Und wenn Du meinst, ich hätte das nicht verdient, dann lässt Du es eben. ;-)

/ 16. Sep 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.